Sie möchten bereits erste Teile in den Händen halten, die in Optik und Haptik haargenau dem späteren Serienprodukt entsprechen, um diese Ihren KundInnen oder InvestorInnen zu präsentieren? Dann ist das Vakuumgießen die richtige Technik für Ihr Vorhaben. Ganz egal, ob ein oder mehrere hundert Stück des Produktes gewünscht sind, wir fertigen Ihre Kleinserie an.

Schnell und effizient

So funk­tioniert’s
Vakuumgießen

Vakuumgießen eignet sich besonders für belastbare 3D-Modelle, die dem späteren Serienteil in Ihren Eigenschaften sehr nahekommen. Voraussetzung für den Vakuumguss ist ein Prototyp. Dieser wird in mehreren Schritten und feinster Detailarbeit in Silikon eingebettet und nach dem Aushärten wieder herausgelöst. Meist erfolgt dieser Schritt zerstörungsfrei und der Prototyp kann für weitere Gießformen wiederverwendet werden. Dies ist von Geometrie zu Geometrie jedoch unterschiedlich. Das Ergebnis: Eine Silikonform, die Ihr Modell eins zu eins mit einer hohen Genauigkeit (in Anlehnung an die DIN 16742 Toleranzgruppe 6) abbildet.


Im Anschluss wird die Form unter Vakuum mit Gießharz befüllt und somit ein Abguss erzeugt. Hierfür verwenden wir alle gängigen Polyurethan-Gießharze. Gemeinsam mit Ihnen wählen wir das passende Material für Ihr Produkt aus. Pro Silikonform sind circa 15 bis 20 Abgüsse möglich. Zum einen liegt dies an der mechanischen Belastung beim Ausformen, zum anderen auch an der chemischen Reaktion des Gießmaterials, wodurch das Silikon verschleißt.

Fakten
zum Vakuumgießen


Eigenschaften

  • schnell (innerhalb von 5-8 Arbeitstagen)
  • Kleinserien von einem bis zu mehreren hundert Stück möglich
  • Verwendung neuester Gießmaterialien, die einen großen Bereich der Eigenschaften von kommerziellen Kunststoffen abdecken und Funktionsteile liefern, die bezüglich ihrer Eigenschaften den späteren spritzgegossenen Großserienteilen sehr ähnlich sind
  • Materialien können transparent, glasfaserverstärkt, gefärbt oder gummiartig sein und ermöglichen somit die Erstellung von sehr seriennahen Modellen, besonders in Verbindung mit einer Oberflächen­nachbearbeitung

Maschinen

  • 5 Gießmaschinen unterschiedlicher Baugröße

Material

  • alle gängigen PU-Materialien

Die Vorteile
beim Vakuumgießen

Zunächst einmal ist das Silikon-Vakuumgießen ein sehr schnelles und preisgünstiges Verfahren, mit dem in kürzester Zeit (fünf bis acht Arbeitstage) kleinere Stückzahlen mit serienähnlichen Materialeigenschaften hergestellt werden können. Da die Gießlinge originalgetreue Abbildungen der Prototypen sind, können bereits frühzeitig technische Parameter des zukünftig auf dem Markt erhältlichen Produkts relativ genau geprüft werden. Auf Basis dieser Erkenntnisse lassen sich eventuelle Fehler erkennen und Konstruktions- beziehungsweise Designanpassungen vornehmen.


Außerdem verwenden wir ausschließlich die neuesten Gießmaterialien, die viele Eigenschaften von kommerziellen Kunststoffen abdecken. Dies hat den Vorteil, dass das Produkt den späteren spritzgegossenen Großserienteilen sehr ähnlich ist. Ein weiterer Pluspunkt des Vakuumgießens in Bezug auf das spätere Produkt: Sie können Materialien wählen, die transparent, glasfaserverstärkt, gefärbt oder gummiartig sind. Dies ermöglicht die Erstellung von sehr seriennahen Modellen – insbesondere, wenn sie zusätzlich noch eine Oberflächen­nachbearbeitung , wie zum Beispiel eine Bedruckung, Lackierung oder Lasergravur erhalten.